Liebes-Ratgeber

Fernbeziehung im Studium: Wie kann das funktionieren?

published: 26.08.2020

Der Abschied nach einem gemeinsamen Wochenende fällt in einer Fernbeziehung oft schwer (Foto: CC7/Shutterstock.com) Der Abschied nach einem gemeinsamen Wochenende fällt in einer Fernbeziehung oft schwer (Foto: CC7/Shutterstock.com)

Für ihr Studium ziehen viele Studierende in eine andere Stadt. Manchmal ist in Zeiten von Corona Home-Studying möglich, doch nicht immer kann man wählerisch sein. Besonders bei begehrten Studiengängen gehen viele an die Uni, die ihnen einen Studienplatz anbietet. In dieser Lebensphase kommt es häufig vor, dass der Partner oder die Partnerin nicht in derselben Stadt studiert. Falls das Studium nicht komplett im Home-Office möglich ist, bleibt euch nichts anderes übrig, als es mit einer Fernbeziehung zu versuchen. Damit deine Beziehung die Distanz übersteht, hat Pointer sechs Tipps für dich.

1. Wochenenden gemeinsam verbringen

Wenn ihr nicht gerade in unterschiedlichen Ländern oder sogar auf verschiedenen Kontinenten wohnt, solltet ihr euch möglichst häufig zumindest an den Wochenenden sehen. So verbringst du nicht nur wertvolle Zeit mit deinem Partner oder deiner Partnerin, sondern ihr erlebt auch einen gemeinsamen Alltag. Dabei ist es wichtig, dass ihr nicht nur den ganzen Tag kuschelnd vor dem Fernseher verbringt oder jedes Wochenende einen Kurzurlaub macht, sondern mal den Alltag einkehren lasst. Genau das fehlt nämlich in jeder Fernbeziehung. Ein gemeinsamer Einkauf oder das Treffen mit Freunden - du wirst sehen, dass es nichts Schöneres gibt, als alltägliche Kleinigkeiten mit dem oder der Liebsten zu teilen.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


2. Die positiven Seiten betrachten

Eine Fernbeziehung zu führen, hat nicht nur Nachteile. Besonders wenn du für dein Studium in eine fremde Stadt gezogen bist, wirst du dadurch viel selbstständiger. Natürlich wäre es schön, die neuen Erfahrungen direkt mit der Liebe zu teilen, aber auf diese Weise baut ihr euch beide ein eigenständiges Leben auf und knüpft neue Kontakte. Im Vergleich zu normalen Beziehungen kannst du dich durch die Fernbeziehung vielleicht besser auf dein Studium und deine Karriere konzentrieren. Auch das grenzenlose Glücksgefühl beim lang ersehnten Wiedersehen können andere Paare nicht nachvollziehen. Anstatt nur an die negativen Seiten zu denken, wenn du deinen Partner wieder unendlich vermisst, führe dir auch die Vorteile vor Augen.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


3. Gemeinsame Zukunft planen

Die räumliche Trennung wird euch beiden nicht so schwer fallen, wenn ihr euch schon auf die gemeinsame Zukunft freuen könnt. Das Studium dauert schließlich nicht ewig. Bestimmt könnt ihr ungefähr einschätzen, wann ihr euren Abschluss in der Tasche habt. Vielleicht einigt ihr euch sogar schon auf eine Stadt, in der ihr euch ein gemeinsames Leben vorstellen könnt. Wenn die Zeit, die ihr getrennt verbringt, begrenzt ist, erscheint sie nicht so lang. Je näher der Abschluss kommt, desto größer wird die Vorfreude auf ein Ende der Fernbeziehung. Mit konkreten Zielen könnt ihr euch gegenseitig motivieren und aufbauen, wenn die Trennung am Sonntagabend wieder sehr schwer fällt.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


4. Den Partner am Alltag teilhaben lassen

Wenn ihr euch schon so selten persönlich seht, redet zumindest so viel wie möglich miteinander. Lass deine/n Liebste/n an deinem Alltag teilhaben und erzähle auch Dinge, die nicht so wichtig oder interessant sind. Per Skype, WhatsApp und Co. könnt ihr ständig Kontakt halten. So bekommt ihr beide das Gefühl, den Alltag und das Leben des anderen zu kennen, und fühlt euch verbunden. Versuch einfach, über alles zu reden, und trau dich, auch deine Ängste, Sorgen und Probleme anzusprechen. Die Wochenenden sind schließlich auch dafür da, euch als Paar besser kennenzulernen und einander zu helfen.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


5. Gemeinsam reisen

Gönnt euch nach einer langen Trennung mal eine gemeinsame Reise. Ihr wollt doch bestimmt mal ohne Freunde und Familie Zeit verbringen. Die Zweisamkeit habt ihr euch wirklich verdient. Im Urlaub kannt ihr abschalten und den Alltag hinter euch lassen. Dann rücken die traurigen Abschiede und das ständige Vermissen in den Hintergrund. Wenn ihr beide mal eine längere Zeit frei habt, könnt ihr den Urlaub auch zuhause verbringen. So testet ihr direkt, ob das Zusammenleben harmonisch verläuft, und werdet nach dem Studium nicht einfach ins kalte Wasser geschmissen.
 

Instagram Post

January 12, 2020

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


6. Flexibel sein

Egal, ob es darum geht, wann ihr euch das nächste Mal trefft, bei wem ihr das kommende Wochenende verbringt oder sogar darum, wo ihr euch eine gemeinsame Wohnung sucht - du solltest flexibel sein, wenn es geht. Meist ist es nicht unmöglich, gemeinsame Ziele zu erreichen, wenn beide die Bereitschaft zeigen, auch mal auf etwas zu verzichten und Kompromisse einzugehen. Nur so findet ihr Lösungen, die für beide Seiten funktionieren. Wenn einer von euch dazu aber partout nicht bereit ist, dann ist es wichtig, auch das klar zu erkennen. Schließlich seid ihr in einer Lebensphase, in der sich die individuellen Ziele im Leben oft erst herauskristallisieren. Vielleicht sind sie bei euch zu unterschiedlich. Dann kann eine Trennung das Beste für euch sein. Haltet nicht auf Teufel komm raus an einer Beziehung fest, die keine Zukunft hat.


 
Über 19.000 Studiengänge, 300 Orte, 747 Hochschulstandorte

HOCHSCHULKARTE

HOCHSCHULKARTE

Mimadeo / shutterstock.com
 

Die Autorin: Hannah Reuter

Die Autorin: Hannah Reuter

Hobbyköchin, Schoko-Junkie, Ordnungsfreak: In Hannover geboren und aufgewachsen, unternahm Hannah nach dem Abi eine Interrailreise quer durch Europa. Anschließend zog sie der Traum vom Journalismus in die Medienstadt Hamburg, wo sie seit 2018 Politikwissenschaft studiert. Sie liebt es zu reisen, erkundet momentan aber vor allem ihre Wahlheimat. Für Pointer schreibt Hannah über Themen rund ums Studium und den Uni-Alltag.

Mehr

6 Tipps für deine Bewerbung um ein Gründerstipendium
Start-up gründen im Studium: Das solltest du beachten
Vermeide diese 8 Fehler beim Bewerbungs­schreiben

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung