"Fridays for Future"

Greta Thunberg kommt nach Deutschland

published: 14.02.2020

Am 21. Februar kommt Greta Thunberg zur "Fridays for Future"-Demo nach Hamburg (Foto: Thomas Stolte/Public Address) Am 21. Februar kommt Greta Thunberg zur "Fridays for Future"-Demo nach Hamburg (Foto: Thomas Stolte/Public Address)

Die Klima-Aktivistin Greta Thunberg nimmt am 21. Februar an der "Fridays for Future"-Demonstration in Hamburg teil. Dies bestätigte ihr Vater gegenüber dem "Spiegel". Die 17-Jährige kommt zwei Tage vor der Bürgerschaftswahl im Stadtstaat zur Veranstaltung mit dem Motto "Hamburg wählt Klima".
 

Instagram Post

— gretathunberg February 9, 2020

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Die Demo für mehr Umweltschutz startet auf dem Heiligengeistfeld und zieht dann durch die Innenstadt über Rathausmarkt, Jungfernstieg und Gänsemarkt. Die Bühne für die Kundgebung steht auf der Kreuzung Helgoländer Allee/Budapester Straße. Thunberg hält eine Rede. Als musikalischer Gast tritt das HipHop-Trio Fettes Brot mit DJ Dynamite auf. Zu der Veranstaltung werden 30.000 Menschen erwartet: Bustransfers aus anderen Bundesländern sind organisiert.
 

Instagram Post

— fridaysforfuture.de February 13, 2020

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Thunbergs war bereits zuvor in Hamburg: Am 1. März 2019 nahm die Schwedin in der Hansestadt am Schülerstreik teil. Jetzt will "Fridays for Future" mit der Demo wieder ein politisches Zeichen setzen. Wie die Ortsgruppe im Aufruf zur Kundgebung schreibt, fordern die Aktivisten von der Hamburger Politik parteiunabhängig die Umsetzung ihrer Forderungen und eine Überarbeitung des Klimaplans. Man wolle zeigen, dass die einzige Landtagswahl im Jahr 2020 eine Klimawahl sei und Hamburg der Verantwortung als globale Großstadt gerecht werden müsse, heißt es auf der Homepage.
 

Instagram Post

— fridaysforfuture.de January 28, 2020

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz



[PA]

Links

"Fridays for Future" im Web

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung