Maskenpflicht

Studie: Masken werden schnell Normalität

published: 30.04.2020

Eine neue Studie sagt: Je mehr Mund-Nasen-Schutz-Masken Einzug in unseren Alltag finden, desto weniger fühlt es sich das Tragen merkwürdig an (Symbolfoto: 2shrimpS) Eine neue Studie sagt: Je mehr Mund-Nasen-Schutz-Masken Einzug in unseren Alltag finden, desto weniger fühlt es sich das Tragen merkwürdig an (Symbolfoto: 2shrimpS)

Je mehr Menschen Masken tragen, desto mehr nimmt das Gefühl des Unbehagens beim Tragen von Masken ab. So lautet das Ergebnis einer experimentellen Studie des Psychologen Prof. Dr. Claus-Christian Carbon von der Universität Bamberg. Für die Studie wurden die 86 Teilnehmenden mit gruppierten Abbildungen von Menschen konfrontiert, die in unterschiedlicher Anzahl und Verteilung verschiedene Arten von Mund-Nasen-Schutz trugen. Die Testpersonen sollten jeweils angeben, wie merkwürdig sie sich selbst beim Tragen einer Maske fühlten, während sie die Abbildungen der sozialen Gruppen betrachteten.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Je stärker Masken in den Abbildungen vertreten waren, desto weniger merkwürdig fühlten sich die Probanden. Dieses Phänomen erklärt der Wahrnehmungspsychologe mit der relativ schnellen Veränderung der sozialen Norm in sozialen Gruppen: "Sobald alle Masken tragen, sind die Maskenträger die Normalität, und andere, die sich nicht daran halten, werden sich in Kürze seltsam fühlen." Die Studie sei ein wichtiger Beitrag, so der Leiter des Lehrstuhls für Allgemeine Psychologie und Methodenlehre an der Uni Bamberg, um klarzumachen: "Wir brauchen die Solidarität aller, damit wir uns gut fühlen können und mit unserem Maske-Tragen helfen, Leben zu retten."
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Der Studie zufolge ist es also völlig verständlich, dass sich das Tragen einer Gesichtsmaske, das in Deutschland im Gegensatz zu anderen, vor allem fernöstlichen Ländern, bisher keine Tradition hat, bisher ungewohnt, merkwürdig und bisweilen lästig angefühlt hat. Mit der eingeführten Maskenpflicht beim Einkaufen und in öffentlichen Verkehrsmitteln dürfte sich relativ schnell ein Gewohnheitseffekt einstellen.

Der Autor: Hauke Koop

Der Autor: Hauke Koop

In Lüneburg geboren und aufgewachsen, zog es Hauke für die Ausbildung nach Hamburg. Im Anschluss begann er in der Hansestadt ein Studium der Politikwissenschaft. Der Cineast und Serienjunkie fährt gerne lange Strecken mit dem Fahrrad und findet Radrennen auch im Fernsehen spannend. Für Pointer schreibt er unter anderem über Filme, Musik und aktuelle (Uni-) Themen.

Mehr

Uni warnt Studenten vor absichtlicher Corona-Infektion
Gebackene Portobello-Pilze mit Spinat-Tomatenfüllung
Präsentationen: Powerpoint und kostenlose Alternativen

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung