Black Lives Matter

Informiere dich mit diesen Büchern über Rassismus

published: 10.06.2020

Diese Bücher helfen dir, dich aktiv mit dem Thema Rassismus auseinanderzusetzen (Foto: View Apart/Shutterstock.com) Diese Bücher helfen dir, dich aktiv mit dem Thema Rassismus auseinanderzusetzen (Foto: View Apart/Shutterstock.com)

Der gewaltsame Tod des Afroamerikaners George Floyd durch einen Polizisten in Minneapolis im US-Bundesstaat Minnesota hat massive Proteste ausgelöst. Auch in Europa demonstrierten im Rahmen der Initiative Black Lives Matter viele Menschen gegen Rassismus. In den sozialen Medien regten Betroffene und Unterstützer der Bewegung ihre Follower dazu an, sich intensiv mit dem Thema Rassismus auseinanderzusetzen und sich über die Diskriminierung von Menschen mit schwarzer Hautfarbe zu informieren. Pointer stellt dir fünf Bücher vor, die dir dieses wichtige Thema näher bringen und dich dazu anregen, dein eigenes Verhalten kritisch zu hinterfragen.

1. "Exit Racism: Rassismuskritisch denken lernen" von Tupoka Ogette

Als Einstieg in diese Thematik eignet sich das Buch "Exit Racism: Rassismuskritisch denken lernen" von Tupoka Ogette besonders gut. Du erfährst darin sowohl etwas über die Geschichte des Rassismus als auch über seine Auswirkungen auf die heutige Gesellschaft. Man kann seine womöglich rassistischen Vorurteile und sein Verhalten erst ändern, wenn man durchschaut hat, dass man damit andere verletze. Ogette macht dem Leser in ihrem Buch keine Vorwürfe, sondern gibt ihm die Möglichkeit, eine rassismuskritische Perspektive für den Alltag zu entwickeln. Erst wenn du die Gesellschaft mit dieser Brille siehst, werden dir alltäglicher Rassismus und Diskriminierung wirklich auffallen. Das Buch bietet Übungen und Handlungsoptionen und hat ebenfalls Lesetipps für dich parat. Über QR-Codes im Buch kommst du zu weiterführenden Artikeln, Videos und Bildern, mit denen du dich zusätzlich informieren kannst. "Exit Racism" von Tupoka Ogette ist auch als Hörbuch zum Beispiel auf Spotify verfügbar.
 

Instagram Post

Bild •1• #exitRACISM #rassismuskritischdenkenlernen von @tupoka.o habe ich gestern beendet und kann es nur empfehlen! Besonders als Einstieg in das Thema #Rassismus eignet es sich fantastisch, da es einen guten Überblick verschafft und mit diversen Links und Literaturhinweisen dazu einlädt, sich noch mehr mit einzelnen Aspekten zu beschäftigen. Informativ, sympathisch und sehr, sehr lehrreich. #byebyehappyland Bild •2• #GeschichtedesRassismus von #ChristianGeulen habe ich heute Morgen begonnen und kann deswegen noch nicht wirklich etwas über dieses Buch sagen, außer das es sich nicht so einfach weglesen lässt. Es ist schon recht schwierig geschrieben.

— rockcorn_ June 8, 2020

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


2. "Warum ich nicht länger mit Weißen über Hautfarbe spreche" von Reni Eddo-Lodge

Du hast bisher gedacht, Rassismus existiere nur am rechten Rand der Gesellschaft? Im Buch "Warum ich nicht länger mit Weißen über Hautfarbe spreche" bringt dir die Journalistin Reni Eddo-Lodge näher, wie es ist, als Nicht-Weiße in einer Gesellschaft voller Vorurteile zu leben. Rassistische Diskriminierung ist auch in europäischen Staaten Alltag, ob auf dem Arbeitsmarkt oder in der Popkultur. Das Buch zeigt, dass auch vermeintlich tolerante Menschen die rassistischen Strukturen in der Gesellschaft akzeptieren und unterstützen, ohne sie zu hinterfragen. Eddo-Lodge plädiert dafür, dass People of Color und Weiße bewusst zusammenarbeiten, um diesem gesellschaftlichen Problem aktiv entgegenzuwirken.
 

Instagram Post

Sundays are for reading (& Grey‘s Anatomy) ???? . . #sundaysareforreading #bookstagram #books #renieddolodge #bibliophile #bookworm #whatiread #warumichnichtlängermitweißenüberhautfarbespreche #whyimnolongertalkingtowhitepeopleaboutrace #tropenverlag @renieddolodge @tropenverlag

— justmary September 8, 2019

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


3. "Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen, aber wissen sollten" von Alice Hasters

Alice Hasters konfrontiert dich in ihrem Buch "Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen, aber wissen sollten" mit einer unbequemen Feststellung: Die meisten weißen Menschen seien, wenn auch oft unbewusst, rassistisch. Das äußere sich zum Beispiel bei der immer wiederkehrenden Frage nach der "eigentlichen" Herkunft. Weiße meinen das zwar eher selten böse, das macht es aus Hasters' Sicht aber nicht weniger rassistisch. Diese Tatsache wollten viele Weiße oft nicht wahrhaben. In ihrem Buch beschreibt die Journalistin ihre Erfahrungen im Alltag, wodurch sie die Menschen mit dem tief verankerten rassistischen Strukturen konfrontiert. Wenn du dir dieser Diskriminierung bewusst bist, ist das ein wichtiger Schritt, um sie aktiv zu überwinden. Auch dieses Buch ist als Hörbuch etwa auf Spotify verfügbar.
 

Instagram Post

[unbeauftragte werbung] Bücher wie dieses zu lesen, fällt mir nie leicht. Nicht, weil sie mir nicht gefallen, sondern vor allem, weil sie so einnehmend sind und mich so nachdenklich zurücklassen, dass ich nach jedem zweiten Essay das Buch weglege und lieber über das grübeln will, was ich gerade gelesen habe als weiterzulesen. Die Lebenserfahrungen, die @alice_haruko skizziert, sind belastend und teilweise für mich unvorhersehbar, weil ich mich mit vielen von ihnen nie beschäftigen muss und das ist ein verdammtes Privileg. Lest dieses Buch, wenn ihr es bisher noch nicht getan habt, es wird eure Sichtweise erweitern. ❤️ #bookstagram #wasweissemenschennichtüberrassismushörenwollenaberwissensollten

— freixraum March 4, 2020

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


4. "Deutschland Schwarz Weiß - Der alltägliche Rassismus" von Noah Sow

Für weiße Menschen ist Rassismus im Alltag nicht präsent. Was nicht sichtbar ist, wird nur selten als Problem wahrgenommen. Noah Sow macht deswegen in ihrem Buch "Deutschland Schwarz Weiß - Der alltägliche Rassismus" auf den Alltagsrassismus in der deutschen Gesellschaft aufmerksam. Sie findet deutliche Wort für die Verwendung rassistischer Ideen und Klischees etwa in Werbespots. Erst wenn diese Prozesse aufgedeckt würden, könne die Mehrheitsgesellschaft lernen, rassistische Praktiken zu erkennen und in der Folge dagegen vorzugehen. Die erste Auflage erschien 2008 und wurde 2018 in einer überarbeiteten und ergänzten Fassung neu aufgelegt. Die Aktualität hat dieses Thema, wie du an den derzeitigen Protesten sehen kannst, mit Sicherheit nicht verloren.
 

Instagram Post

Irgendwie schafft es #NoahSow ein so frustrierendes und banales Thema wie den alltäglichen Rassismus in Deutschland interessant und ironisch abzuhandeln. Dieses Buch hat mich so abgeholt, es ist so klug und witzig. Durch #deutschlandschwarzweiß durfte ich meinen Horizont erweitern und wurde gleichzeitig super unterhalten. In diesem Buch steckt so viel kluges, es hat mir wieder einmal bei ein paar für mich selbstverständlichen Dingen die Augen geöffnet. Ich möchte es euch allen ans Herz legen, falls ihr es noch nicht gelesen habt. . 324 Seiten (ohne Anmerkungen) Buch geliehen, bei @muenchner_stadtbibliothek . #germanbookstagram #büchereiliebe #readmorewomen #frauenschreibenauch #readingisfundamental

— buecherundbrokkoli January 31, 2020

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


5. "How To Be an Antiracist" von Ibram X. Kendi

In seinem Buch "How To Be an Antiracist" stellt Ibram X. Kendi eine wichtige These auf: Es reicht nicht aus, nicht rassistisch zu sein, wir müssen antirassistisch sein. In Situationen, in denen People of Color rassistischen Übergriffen, egal ob physisch oder verbal, ausgesetzt sind, dürfe Neutralität keine Option sein. Wenn du in solchen Momenten nichts gegen den Rassismus unternimmst, würdest du auf der Seite der Rassisten stehen damit Teil des Problems sein, so Kendi. Er zeigt in seinem Buch, dass die Gesellschaft längst nicht frei von Rassismus ist. Diese Einstellung könne nur verändert werden, wenn die rassistischen, teils versteckten Strukturen aufgedeckt werden. Kendi zeigt dir, wie du zum Antirassisten wirst und damit entschieden für Toleranz und eine vielfältige Gesellschaft eintreten kannst. Bislang ist das Buch nur auf Englisch verfügbar, doch ab September soll es auch auf Deutsch erhältlich sein.
 

Instagram Post

| @oneworldbooks #partner | #minibookreview How to Be an Antiracist by Ibram X. Kendi is an informative nonfiction work that is about how to do the work to actively fight against racism. This book is necessary. This book is important. Each chapter is organized by a fundamental concept such as gender, class, and space. Kendi defines these ideas in both racist and antiracist terms. He then supports this with ample research and intelligent discussion. I learned so much from this book and highly recommend it to anyone. ⭐️⭐️⭐️⭐️???? Have you read this one? Or is it on your tbr? . . . . . . . . #bookreview #booksintheair #bookrec #bookrecommendation #bookblog #bookworm #bookpics #bookpic #bookstagram #bookgram #ilovereading #igreads #igbooks #readersofig #bookcover #howtobeanantiracist #laurensminibookreviews #booksbooksandmorebooks #booksbooksbooks #readbooks #ilovebooks #reading #bookaesthetic

— literarylauren_ January 9, 2020

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz

Die Autorin: Hannah Reuter

Die Autorin: Hannah Reuter

Hobbyköchin, Schoko-Junkie, Ordnungsfreak: In Hannover geboren und aufgewachsen, unternahm Hannah nach dem Abi eine Interrailreise quer durch Europa. Anschließend zog sie der Traum vom Journalismus in die Medienstadt Hamburg, wo sie seit 2018 Politikwissenschaft studiert. Sie liebt es zu reisen, erkundet momentan aber vor allem ihre Wahlheimat. Für Pointer schreibt Hannah über Themen rund ums Studium und den Uni-Alltag.

Mehr

Jugend forscht startet in die neue Wettbewerbsrunde
Sport im Sommer: Diese Fehler solltest du vermeiden
US-Regierung will ausländische Studierende ausweisen

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung