Black Lives Matter

Diese Podcasts bringen dir das Thema Rassismus näher

published: 18.06.2020

Informative Podcasts helfen dir dabei, dich mit dem Thema Rassismus auseinanderzusetzen (Foto: vasara/Shutterstock.com) Informative Podcasts helfen dir dabei, dich mit dem Thema Rassismus auseinanderzusetzen (Foto: vasara/Shutterstock.com)

Auch in Europa macht die Black-Lives-Matter-Bewegung auf rassistische Diskriminierung aufmerksam. Alltagsrassismus wird von vielen Menschen, die nicht davon betroffen sind, gar nicht wahrgenommen. Damit sich das ändert, solltest du dich intensiv mit dem Thema Rassismus auseinandersetzen. Diese fünf informativen Podcasts und Podcast-Folgen helfen dir dabei, rassistische Strukturen zu erkennen und auch dein eigenes Verhalten zu hinterfragen.

1. "Black and Breakfast" von Jaide und Joana

Women of Color fehlt eine Stimme in Deutschland - dieser Meinung waren Jaide und Joana. Deswegen starteten sie ihren Podcast "Black and Breakfast", in dem sie ihre eigenen Erfahrungen als Women of Color teilen. Sie äußern sich dabei zu Alltagsrassismus, der Repräsentation schwarzer Menschen und der Möglichkeit, rassistische Strukturen zu verlernen. Ihr Ziel ist es, ihren Teil zur Aufklärungsarbeit in Deutschland beizutragen. Dabei stellen sie jedoch klar, dass sie in ihrem Podcast nicht den Anspruch erheben, für alle Women of Color zu sprechen, sondern nur ihre individuellen Erfahrungen zu teilen. In der dritten Folge ihres Podcasts erfährst du zum Beispiel mehr über das Privileg, weiß zu sein, und wie du allein aufgrund deiner Hautfarbe in der Gesellschaft profitierst. Wenn du dich also aktiv mit der Rolle von Weißen und People of Color auseinandersetzen willst, bietet dieser Podcast informative Einblicke in die Gedankenwelt zweier Women of Color.
 

Instagram Post

— blackandbreakfast July 6, 2019

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


2. "tupodcast - Gespräche unter Schwestern" von Tupoka Ogette

Auch die Anti-Rassismustrainerin und Aktivistin Tupoka Ogette gibt mit ihrem Podcast "tupodcast - Gespräche unter Schwestern" Women of Color eine Stimme. Sie führt Interviews mit schwarzen Frauen und spricht mit ihnen über Rassismus und alles, was damit zusammenhängt. Die Hintergründe der Frauen sind vollkommen verschieden, wodurch immer neue Perspektiven hervorgehoben werden. Ogette thematisiert dabei immer wieder, wie sie und andere Women of Color es vor dem Hintergrund rassistischer und sexistischer Strukturen in der Gesellschaft geschafft haben, ihren Weg zu finden. Ein Teil ihres persönlichen Widerstands sei es, sich miteinander zu verbinden und sich gegenseitig Kraft zu geben. Wenn du also selber von Rassismus betroffen bist oder dich einfach über dieses Thema und die Perspektive Betroffener informieren willst, stellt "tupodcast" eine sehr gute Gelegenheit dar.
 

Instagram Post

— tupoka.o October 8, 2019

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


3. "OK, America? - Sonderfolge: Die rassistischen Staaten von Amerika" von "Zeit online"

Wenn du nach ausführlichen Informationen über die aktuellen Geschehnisse in den USA rund um den gewaltsamen Tod von George Floyd durch einen Polizisten suchst, hilft dir die Sonderfolge "Die rassistischen Staaten von Amerika" des Podcasts "OK, America?" von "Zeit online" weiter. Die Folge thematisiert die Polizeigewalt in den USA und geht auf die Geschichte des Rassismus ein. Der Podcast betont, dass George Floyd bei weitem nicht das einzige Opfer dieser diskriminierenden Strukturen ist. Du bekommst ein besseres Bild von der aktuellen Stimmung im Land und Einblicke in den fatalen Umgang des US-Präsidenten Donald Trump mit der Situation. Diese Sonderfolge dient damit als gute Grundlage für eine weitergehende Beschäftigung mit dem Thema Rassismus auch hier in Deutschland.
 

Instagram Post

— leadohle March 5, 2020

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


4. "Alles gesagt? - Alice Hasters, was sollten weiße Menschen über Rassismus wissen?" von "Zeit online"

Alice Hasters ist mit ihrem Buch "Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen, aber wissen sollten" in der aktuellen Rassismus-Debatte sehr präsent. Auch im Podcast "Alles gesagt?" von "Zeit online" spricht die Journalistin über ihre Alltagserfahrungen mit Rassismus und darüber, was sich ändern muss, um gegen diese diskriminierenden Strukturen vorzugehen. Hasters stößt dabei weiße Menschen immer wieder auf rassistische Praktiken, die oft für nicht betroffene Personen unbemerkt bleiben. Sie geht auf verschiedene Lebensbereiche wie Alltag, Schule und Familie ein und zeigt dabei, in welcher Form People of Color in Deutschland mit Rassismus konfrontiert sind. Nach sechs Stunden und 37 Minuten beendet Alice Hasters das Gespräch, was beim Podcast "Alles gesagt?" dem Gast vorbehalten ist. In dieser Podcastfolge stecken also eine Menge Informationen, die einen wertvollen Beitrag zur aktuellen Debatte leisten.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


5. "Halbe Katoffl" von Frank Joung

Viele Menschen sehen sich immer wieder mit der rassistischen Frage nach ihrer "eigentlichen" Herkunft konfrontiert. Obwohl diese nur selten böse gemeint ist, kann sie verletzend sein. In seinem Podcast "Halbe Katoffl" unterhält sich der Moderator Frank Joung mit Deutschen, die nicht-deutsche Wurzeln haben. Die Eltern des Berliners Joung kommen aus Korea, wodurch er auch eigene Erfahrungen mit den rassistischen Strukturen in Deutschland einbringt. Der Podcast beschäftigt sich mit den Themen Integration, Identität und der vorurteilsbelasteten Gesellschaft. Dies geschieht nicht auf der Basis von Fachliteratur, sondern auf lustige und unterhaltsame Art. Wenn du einen authentischen Einblick in die Erfahrungen von Personen, die nicht-deutsche Wurzeln haben, bekommen willst, hör dir den Podcast "Halbe Katoffl" an.
 

Instagram Post

— halbekatoffl October 31, 2019

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz

Die Autorin: Hannah Reuter

Die Autorin: Hannah Reuter

Hobbyköchin, Schoko-Junkie, Ordnungsfreak: In Hannover geboren und aufgewachsen, unternahm Hannah nach dem Abi eine Interrailreise quer durch Europa. Anschließend zog sie der Traum vom Journalismus in die Medienstadt Hamburg, wo sie seit 2018 Politikwissenschaft studiert. Sie liebt es zu reisen, erkundet momentan aber vor allem ihre Wahlheimat. Für Pointer schreibt Hannah über Themen rund ums Studium und den Uni-Alltag.

Mehr

6 Tipps für deine Bewerbung um ein Gründerstipendium
Start-up gründen im Studium: Das solltest du beachten
Vermeide diese 8 Fehler beim Bewerbungs­schreiben

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung