Bewerbungsgespräch

So formulierst du deine Schwächen vorteilhaft

published: 27.08.2020

Wenn du dich mit deinen Schwächen auseinandergesetzt hast, brauchst du keine Angst vor dieser Frage zu haben (Foto: Antonio Guillem/Shutterstock.com) Wenn du dich mit deinen Schwächen auseinandergesetzt hast, brauchst du keine Angst vor dieser Frage zu haben (Foto: Antonio Guillem/Shutterstock.com)

Die Frage nach deinen größten Schwächen ist dir bestimmt schon im ein oder anderen Vorstellungsgespräch begegnet. Da sie zu den Standardfragen von Personalern gehört, kannst du dich optimal auf sie vorbereiten. Du musst nicht spontan eine Schwäche finden, die zwar authentisch klingt, dich aber nicht in ein allzu schlechtes Licht rückt. Pointer hat fünf Tipps für dich, wie du deine Schwächen richtig formulierst, und was du bei der Antwort beachten solltest.

1. Mit Ehrlichkeit punkten

Dich auf die Frage nach deinen Schwächen vorzubereiten, soll nicht bedeuten, dir eine Schwäche auszudenken und sie bestmöglich zu präsentieren. Standardantworten wie "Ich bin perfektionistisch" oder "Ich arbeite zu viel" will kein Personaler hören. Sei stattdessen ehrlich und zeige damit ein Stück deiner Persönlichkeit. Setze dich vor dem Bewerbungsgespräch mit dem Thema auseinander. Das zwingt dich dazu, auch zu dir selbst ehrlich zu sein. In welchen Situationen fühlst du dich unwohl? Welche Aufgaben bereiten dir besonders viel Stress? Wenn du diese Probleme als deine echten Schwächen identifizierst, kannst du direkt auf die Frage antworten. Die Personalerin oder der Personaler wird deine Ehrlichkeit bestimmt zu schätzen wissen.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


2. Positiver Umgang mit Schwächen

Wenn du dir deiner Schwächen bewusst bist, kannst du aktiv etwas gegen sie unternehmen. Wenn du also im Vorstellungsgespräch nach deinen Schwächen gefragt wirst, baue deinen positiven Umgang mit diesen vermeintlichen Defiziten in die Antwort ein. Geh darauf ein, was du konkret tust, um diese Schwäche in den Griff zu bekommen. Wenn du zum Beispiel ein Problem damit hast, vor größeren Menschenmengen zu sprechen und etwas zu präsentieren, könntest du einen Rhetorik-Kurs belegen oder dich mit Präsentationstechniken auseinandersetzen, um diese Schwäche loszuwerden. Die Bereitschaft, aktiv an dir und deinen Schwächen zu arbeiten, zeigt dem Personaler, dass dir deine Probleme nicht im Weg stehen. Du hast sie schließlich erkannt und tust jetzt etwas dafür, um sie loszuwerden.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


3. Schwächen bewusst dosieren

Auf die Frage nach deinen Schwächen erwartet keine Personalerin, dass du ihr jetzt eine ganze Liste aufzählst. Das würde dich ziemlich negativ darstellen und vermutlich deine Chancen auf den Job oder den Praktikumsplatz verringern. Es reicht, wenn du eine oder maximal zwei Schwächen nennst, die du für besonders wichtig oder eben präsentabel hältst. Statt dir aber nur Schwächen zu überlegen, die du besonders positiv darstellen kannst, antworte ehrlich auf die Frage. Damit deine Äußerung nicht so negativ wirkt, kannst du deine Probleme zum Beispiel etwas abschwächen. Hin und wieder passiere es dir etwa noch, dass du unkonzentriert bist oder manchmal zu emotional auf Kritik reagierst. Abschwächende Wörter wie "vereinzelt", "gelegentlich" oder "manchmal" lassen deine Schwächen nicht ganz so hart klingen. Außerdem vermittelst du damit, dass du bereits an dieser Schwäche gearbeitet hast und Erfolge siehst.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


4. Auf Stärken fokussieren

Wenn du im Bewerbungsgespräch merkst, dass der Fokus zu stark auf deinen Schwächen liegt, solltest du die Aufmerksamkeit des Personalers wieder auf deine Stärken lenken. Vielleicht hast du ja eine Idee, wie du eine Schwäche von dir in eine Stärke umdeuten kannst. Dabei sollst du dir jedoch nicht willkürlich etwas aus den Fingern saugen. Wenn du zum Beispiel als deine Schwäche genannt hast, dass du in Diskussionen eher zurückhaltend bist und nicht so offensiv deine Meinung einbringst, zeigt das auch Stärken von dir. Du könntest etwa im Anschluss darauf eingehen, dass du dafür besonders gut zuhörst und aufpasst und deswegen oft einen besseren Überblick über alle Argumente hast als Mitarbeiter, die aktiv an der Diskussion beteiligt sind. Du könntest außerdem ansprechen, dass du dich viel lieber mit deinen Stärken beschäftigst und versuchst, diese noch weiter auszubauen. So signalisierst du, dass du dich von deinen Schwächen nicht aufhalten lässt und stattdessen positiv denkst.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


5. Erklärung der Schwächen

In deinem Lebenslauf ist eine Lücke sehr präsent oder du verfügst noch nicht über viel Erfahrung in einer bestimmten Branche? Diese Umstände können dir während eines Bewerbungsgesprächs als Schwächen ausgelegt werden. In diesem Fall kann es helfen, wenn du dem Personaler erklärst, wie diese Probleme entstanden sind. Vielleicht wolltest du dir nach dem Abi oder dem Studium Zeit zum Reisen nehmen, um dich kulturell weiterzubilden und dich persönlich zu entwickeln. Deine fehlende Erfahrung könntest du etwa damit erklären, dass du dich bereits für ein Berufsfeld entschieden hattest, dich dann aber nochmal umentschieden hast, um das zu machen, worauf du wirklich Lust hast. Achte bei diesen Erklärungen aber darauf, dass du nicht versuchst, dich zu rechtfertigen. Alle Teile deines Lebenslaufs gehören zu dir und deiner Persönlichkeit. Wenn sich ein Personaler an einer Lücke stört und auch deine ehrliche Erklärung ihn nicht umstimmen kann, ist das Unternehmen vielleicht einfach nicht das richtige für dich.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz

Die Autorin: Hannah Reuter

Die Autorin: Hannah Reuter

Hobbyköchin, Schoko-Junkie, Ordnungsfreak: In Hannover geboren und aufgewachsen, unternahm Hannah nach dem Abi eine Interrailreise quer durch Europa. Anschließend zog sie der Traum vom Journalismus in die Medienstadt Hamburg, wo sie seit 2018 Politikwissenschaft studiert. Sie liebt es zu reisen, erkundet momentan aber vor allem ihre Wahlheimat. Für Pointer schreibt Hannah über Themen rund ums Studium und den Uni-Alltag.

Mehr

6 Tipps für deine Bewerbung um ein Gründerstipendium
Start-up gründen im Studium: Das solltest du beachten
Vermeide diese 8 Fehler beim Bewerbungs­schreiben

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung