Studie

Was dein Smartphone über dich aussagt

published: 20.07.2020

Durch dein Smartphone lässt sich sehr vieles über deine Persönlichkeit sagen (Foto: Maria Savenko/Shutterstock.com) Durch dein Smartphone lässt sich sehr vieles über deine Persönlichkeit sagen (Foto: Maria Savenko/Shutterstock.com)

Dass unser Smartphone viele Daten über uns sammelt, schockt heutzutage niemanden mehr. Aber weiß es vielleicht mehr über dich als du selbst? Eine sozialwissenschaftliche Studie im Fachmagazin "PNAS" legt jetzt nahe, dass die Verhaltensdaten am Handy einiges über unsere Persönlichkeit sowie das Sozialverhalten aussagen. Mit den Forschungsergebnissen könnte das Team der Ludwig-Maximilians-Universität München um den Psychologen Markus Bühner die Persönlichkeitsdiagnostik in der Psychologie grundlegend verändern.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


"Ja, wir können daraus automatisiert Rückschlüsse auf die Persönlichkeit der Nutzer ziehen, zumindest für die meisten Persönlichkeitsdimensionen", sagt Clemens Stachl, ehemaliger Mitarbeiter am Lehrstuhl von Markus Bühner und Forscher an der Stanford University in den USA, in der Pressemitteilung der Ludwig-Maximilians-Universität München. Beim 624 Teilnehmer umfassenden Versuch mussten die Probanden erst einen Persönlichkeitsfragebogen ausfüllen, der Aufschluss über die Selbsteinschätzung der wichtigsten psychologischen Persönlichkeitsmerkmale Offenheit, Gewissenhaftigkeit, Extraversion, Verträglichkeit und Emotionale Stabilität geben soll. Danach wurden über eine App einen Monat lang Daten zu Kommunikations- und Sozialverhalten, Musikkonsum, App-Nutzung, Mobilität, allgemeine Telefonaktivität und Tag- und Nachtaktivität vom Smartphone gesammelt. Ein Algorithmus wertete diese dann aus.

Das Ergebnis: Es konnten aus den Verhaltensweisen am Smartphone Rückschlüsse auf die Antworten im Fragebogen gezogen werden. Außerdem bewiesen sich einige Verhaltensweisen als besonders aufschlussreich im Hinblick auf bestimmte Selbsteinschätzungen. Kommunikations- und Sozialverhalten waren beispielsweise besonders aussagekräftig, um herauszufinden, wie extravertiert sich jemand einschätzt, also wie gesellig die Person ist.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Von diesen Forschungsergebnissen könnte auch die psychologische Persönlichkeitsdiagnostik profitieren, die sehr stark von der persönlichen Selbsteinschätzung abhängig ist. Laut Markus Bühner bieten Smartphones sich "durch ihre Allgegenwärtigkeit, ihre Verbreitung und ihre enorme technische Leistungsfähigkeit als ideale Forschungsgeräte an", um Selbsteinschätzung und Realität gegenüberzustellen. Allerdings ist sich das Team auch bewusst, dass Datenschutz hier eine besondere Aufgabe darstellt. "Die heutigen Möglichkeiten einer datengetriebenen Gesellschaft können zweifellos das Leben für viele Menschen verbessern, wir müssen aber auch sicherstellen, dass alle Teilnehmer der Gesellschaft von diesen Entwicklungen profitieren können", meint Stachl in der Pressemitteilung.

[PA]

Links

Die Ludwig-Maximilians-Universität München im Web
Zur Studie im Fachmagazin "PNAS"

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung