In den Weihnachtsferien kannst du beim Plätzchenbacken schöne Kindheitserinnerungen aufleben lassen (Foto: Sarita Rungsakorn/Rawpixel.com) In den Weihnachtsferien kannst du beim Plätzchenbacken schöne Kindheitserinnerungen aufleben lassen (Foto: Sarita Rungsakorn/Rawpixel.com)
Nostalgie

Weihnachtsferien: zurück in die Kindheit

Das ganze Jahr über wird von dir erwartet, dass du dich erwachsen verhältst - in der Uni, beim Nebenjob und sogar bei deinen Eltern zuhause. Die Weihnachtsferien bieten die perfekte Gelegenheit, um dir eine kleine Auszeit vom Erwachsensein zu gönnen. In der Weihnachtszeit und zwischen den Jahren kannst du die schönsten Erinnerungen aus deiner Kindheit aufleben lassen und all das machen, was du als Kind in dieser Zeit geliebt hast. Pointer schlägt dir acht Aktivitäten vor, die dich in den Weihnachtsferien zurück in deine Kindheit versetzen.

1. Kinderzimmer neu entdecken

Nach einem stressigen Jahr schlägst du in den Weihnachtsferien zu Hause auf und kommst dir vor, als wärst du in eine Zeitmaschine gestiegen. Während du sonst meist nur flüchtig ein paar Tage bei deinen Eltern verbringst, hast du jetzt richtig Zeit, den Besuch zu genießen. Um dich in deine Kindheit zurückzuversetzen, nimm dein altes Kinderzimmer genau unter die Lupe. Vielleicht hast du ja Glück und deine Eltern haben daran nichts verändert. Dann kannst du deine alten Sachen durchsuchen und ausgiebig in Erinnerungen schwelgen. Du wirst sehen, dass du dein altes Kinderzimmer ganz neu entdeckst. Falls deine Eltern das Zimmer inzwischen zum Hobbyraum oder Gästezimmer umgestaltet haben, findest du vielleicht noch einige Sachen aus deiner Kindheit auf dem Dachboden oder im Keller.
 


2. Bauch vollschlagen

Bloß nicht zu viel essen, sonst schaffst du es nach den Weihnachtsferien nicht mehr, dich in deine hautenge Jeans zu quetschen. Kennst du solche Gedanken? Sorgen um dein Gewicht hast du dir in deiner Kindheit höchstwahrscheinlich nicht gemacht. Vergiss zuhause bei deinen Eltern mal die Waage und schlag dir den Bauch voll - egal ob beim Weihnachtsessen, beim Fondue an Silvester oder mit all den weihnachtlichen Leckereien zwischendurch. Welches Kind kann bei selbstgebackenen Plätzchen und Schokoweihnachtsmännern widerstehen? Auch du darfst dich in diesen Weihnachtsferien wieder richtig verwöhnen lassen. Die zusätzlichen Kilos kannst du im neuen Jahr immer noch locker abtrainieren.

3. Nachmittag im Schnee verbringen

Weiße Weihnachten sind ein wahrgewordener Kindertraum. Vielleicht hast du Glück und dieses Jahr liegt in den Weihnachtsferien Schnee. Wenn sich die Landschaft tatsächlich weiß färbt in der Weihnachtszeit, hält dich garantiert nichts mehr drinnen auf dem Sofa. Als Kind konnte dich schließlich auch kein kalter Wind davon abhalten, dich im Schnee zu vergnügen. Pack dich dick ein und ab nach draußen! Zusammen mit deinen Geschwistern oder Freunden von früher kannst du einen Schneemann bauen, eine Schneeballschlacht oder ein Schlittenrennen veranstalten. Dafür bist du garantiert nie zu alt! Danach bist du zwar durchgefroren, aber glücklich.
 


4. Heiße Schokolade trinken

Nach einem lustigen Nachmittag im Schnee gibt es nichts besseres als dich mit roter Nase und kalten Händen mit einer Tasse heißer Schokolade wieder aufzuwärmen. Kein Flat White dieser Welt kann mit Mamas leckerem Kakao mithalten. Ein paar Marshmallows und ein wenig Sahne machen das Lieblingsgetränk deiner Kindheit perfekt - wer braucht da noch Kaffee oder Glühwein? In der warmen Küche oder vor dem Kamin kannst du dich mit deiner heißen Schokolade ordentlich aufwärmen, bevor es anschließend für eine zweite Runde zurück in den Schnee geht.

5. Plätzchenbacken mit Mama

Was wäre Weihnachten ohne selbstgebackene Plätzchen? Und die besten Kekse backt nun mal Mama. Versetze dich in deine Kindheit zurück und hilf deiner Mama beim Plätzchenbacken - und beim Verzieren. Mit dem altbewährten Familienrezept kann nichts schief gehen und du kannst die gesamten Weihnachtsferien von den leckeren Keksen naschen. Ein wenig Zeit mit deinen Eltern wird dir nach dem turbulenten Jahr richtig guttun. Wenn nebenbei noch leckere Plätzchen dabei herausspringen, freut sich die ganze Familie.
 


6. Weihnachtslieder singen

Wann hast du das letzte Mal Weihnachtslieder gesungen? Bestimmt ist das schon viel zu lange her. In diesen Weihnachtsferien nimmst du dir mal wieder die Zeit, all die alten Lieder anzuhören. Du wirst dich direkt in die Vergangenheit zurückversetzt fühlen und all die tollen Weihnachtsfeste deiner Kindheit vor Augen haben. Ob beim Plätzchenbacken, mit einer heißen Schokolade vor dem Kamin oder vor dem Weihnachtsbaum - die alten Weihnachtslieder verbreiten eine gemütliche Atmosphäre. Kleiner Tipp: Das Album "Winterkinder" von Rolf Zuckowski mit alten Hits wie "In der Weihnachtsbäckerei", "Es schneit" oder "Kling Glöckchen" ist auch auf Spotify verfügbar.

7. Geschichten der Großeltern lauschen

Das Jahr 2020 war bestimmt für deine Großeltern besonders hart. Viele Wochen und Monate konnten sie ihre Kinder und Enkel entweder gar nicht oder nur mit großem Abstand sehen. Egal ob ihr euch nun an Weihnachten mal wieder persönlich trefft oder auch an den Feiertagen lieber auf Skype und Zoom zurückgreift - lass deine Großeltern zu Wort kommen. Als Kind gab es doch nichts Schöneres als auf dem Schoß von Oma oder Opa den alten Geschichten zu lauschen. Obwohl du heute auf den gemütlichen Platz verzichten musst, sind die Geschichten aus einer anderen Zeit immer noch wahnsinnig spannend. Ermuntere deine Großeltern, mal wieder aus ihrem Leben zu erzählen. Du wirst sehen, dass du mit genauso großen Augen zuhören wirst, wie du es als Kind getan hast.
 


8. Alte Spiele herausholen

Was wären Weihnachtsferien ohne einen ausgiebigen Spieleabend mit deiner Familie? Statt Exit Games und Black Stories kramst du dieses Jahr mal die Spiele aus deiner Kindheit hervor. Das uralte Monopoly, bei dem noch mit D-Mark bezahlt wird, das abgenutzte Tier-Memory oder der Spieleklassiker "Mensch ärgere dich nicht" sorgen für eine unvergessliche Zeit. Auch andere Kinderspiele wie "Das Verrückte Labyrinth", "Lotti Karotti" oder "Halli Galli" machen dir bestimmt auch heute noch Spaß. Stöbere durch deine alten Sachen und du wirst sehen, wie viel Spaß deine Familie mit den Spielen von früher hat.
 

WeihnachtenWeihnachtsferienKindheitKindSilvesterJahreswechselUrlaubErinnerungenWeihnachtszeitHeiliger AbendKindheitserinnerungen

Die Autorin: Hannah Reuter
Die Autorin: Hannah Reuter

Die Autorin: Hannah Reuter

Hobbyköchin, Schoko-Junkie, Ordnungsfreak: In Hannover geboren und aufgewachsen, unternahm Hannah nach dem Abi eine Interrailreise quer durch Europa. Anschließend zog sie der Traum vom Journalismus in die Medienstadt Hamburg, wo sie seit 2018 Politikwissenschaft studiert. Sie liebt es zu reisen, erkundet momentan aber vor allem ihre Wahlheimat. Für Pointer schreibt Hannah über Themen rund ums Studium und den Uni-Alltag.