Der Abiturschnitt kann sehr wichtig sein, um direkt einen Studienplatz zu bekommen (Foto: Rawpixel.com/Shutterstock.com)In der Mensa gibt es Essen zu günstigen Preisen (Foto: Shutterstock/CandyBox Images)Der Fachschaftsrat kümmert um sich die Anliegen von Studenten (Foto: Robert Kneschke/Shutterstock.com)Credit Points geben die Arbeitsstunden im Studium an (Foto: Marcos Mesa Sam Wordley/Shutterstock.com)Pointer-Vlogger Patrick ist beim CAU-Hochhauslauf der Uni Kiel 14 Stockwerke oder 261 Treppenstufen hoch gelaufen. Damit hat er sich die Medaille mehr als verdient (Foto: Patrick Kern/Public Address)Was geht im Mai? Pointer-Vlogger Patrick hat Tipps für dich (Foto: Patrick Kern/Public Address)Pointer-Vloggerin Valerie hat Tipps gegen schlechte Laune bei trübem Wetter (Foto: Valerie Herrmann/Public Address)

Studium von A bis Z

Wartezeit

published: 07.05.2016

Es kann ganz schön frustrierend sein: Einige Studienfächer haben eine lange Warteliste (Foto: Jasminko Ibrakovic/Shutterstock.com) Es kann ganz schön frustrierend sein: Einige Studienfächer haben eine lange Warteliste (Foto: Jasminko Ibrakovic/Shutterstock.com)

Die Wartezeit gibt an, wie viele Halbjahre zwischen dem Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung und dem Beginn des Studiums vergangen sind. Zulassungsbeschränkte Studiengänge vergeben einen Teil der Plätze abhängig von der Anzahl der Wartesemester. Semester, in denen ein Student bei einer Hochschule eingeschrieben war, zählen nicht zur Wartezeit. Bei stark nachgefragten Studiengängen, wie zum Beispiel Medizin, muss man ohne Spitzennoten bis zu sieben Jahre auf einen Studienplatz warten.


[PA]

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung