Studium von A bis Z

Ringvorlesung

published: 08.06.2016

Ringvorlesungen werden oft von hunderten Studierenden besucht (Foto: YURALAITS ALBERT/Shutterstock.com) Ringvorlesungen werden oft von hunderten Studierenden besucht (Foto: YURALAITS ALBERT/Shutterstock.com)

Bei einer Ringvorlesung halten verschiedene Lehrende abwechselnd in einer Vorlesungsreihe Vorträge zu einem Themengebiet. Damit unterscheidet sich diese Form von der normalen Vorlesung, wo meist nur ein Dozent/eine Dozentin an alle Terminen vorträgt. Der Vorteil einer Ringvorlesung ist, dass ein Thema von mehreren Seiten und Sichtweisen beleuchtet werden kann. So kommen die Vortragenden oft sogar aus unterschiedlichen Fachbereichen oder Hochschulen. Meistens wird diese Vorlesungsform genutzt, um Fachfremden einen ersten Überblick zu geben.


 
Über 19.000 Studiengänge, 300 Orte, 747 Hochschulstandorte

HOCHSCHULKARTE

HOCHSCHULKARTE

Mimadeo / shutterstock.com
 



[PA]

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung