Die Doppelbelastung als Studentin und Mutter ist nicht einfach zu stemmen (Foto: shutterstock.com/Kalinina Alisa)Ohne sorgfältige Planung deiner Hausarbeit erwischt dich unter Umständen die Schreibblockade (Foto: shutterstock.com/Marcos Mesa Sam Wordley)Von Mobbing Betroffene fühlen sich einsam und ausgegrenzt (Foto: shutterstock/Peshkova)Über den Unikosmos Marketing Award freuen sich Preisträger Santiago Giró und Prof. Dr. Gabriele Theuner (Foto: Public Address)In jedem Lebenslauf gibt es Phasen, die - zumindest auf den ersten Blick - nicht in die Wunsch-Vita eines Personalchefs passen (Public Address)In jedem Lebenslauf gibt es Phasen, die - zumindest auf den ersten Blick - nicht in die Wunsch-Vita eines Person (Foto: shutterstock.com/racorn)Die zweite Summer School in Hmaburg  (Foto: shutterstock.com/Mapics)In different countries different rules apply to the academic work of students (Foto: Public Address)

Unikosmos-Marketing-Award

Preis für Rostocker Studierende

published: 29.01.2009

Die Preisträger Christin Ehni, Christin Brunsch, Prof. Dr. Martin Benkenstein, Jan-Malte Seemann und Christoph Schmidt (Foto: Public Address) Die Preisträger Christin Ehni, Christin Brunsch, Prof. Dr. Martin Benkenstein, Jan-Malte Seemann und Christoph Schmidt (Foto: Public Address)

Eine Busfahrt besonderer Art unternahmen 18 Studierende der Universität Rostock am frühen Morgen des 29. Januar 2009. Ihr Ziel war die Hauptverwaltung der Techniker Krankenkasse (TK) in Hamburg, wo sie am Vormittag mit dem Unikosmos-Marketing-Award ausgezeichnet wurden. Diesen Preis verleihen die TK und die Hamburger Presseagentur Public Address jedes Semester für exzellente Studienarbeiten aus dem Bereich Marketing und Vertrieb an junge Wissenschaftler.

Christoph Schmidt präsentiert zentrale Ergebnisse der Projektarbeit (Foto: Public Address)Christoph Schmidt präsentiert zentrale Ergebnisse der Projektarbeit (Foto: Public Address)

In ihrer Projektarbeit "Präferenzbestimmung bei Zusatzversicherungen der gesetzlichen Krankenkassen" beschäftigten sich die angehenden Wirtschaftswissenschaftler mit den Wünschen und Vorlieben Studierender bei der eigenen Krankenversicherung. "Als ich anfing zu studieren, habe ich mir darüber keine Gedanken gemacht. Ich war familienversichert", erzählt der 24-jährige Christoph Schmidt, "Zusatzversicherungen waren für mich überhaupt kein Thema".

Umso erstaunter waren er und die Projektbeteiligten, welchen Wert Studierende darauf legen. Unter Leitung von Prof. Dr. Martin Benkenstein, Dr. Sebastian Uhrich und Diplom-Kauffrau Bettina Holtz befragten sie rund 400 Rostocker Studierende. "Anfangs waren viele dem Thema gegenüber skeptisch. Aber je mehr sie sich damit beschäftigt haben, desto interessierter waren sie auch", berichtet Christin Ehni aus dem 6. Semester. Ihre Kommilitonin Christin Brunsch fügt hinzu: "Besonders gut fand ich, dass wir für das Projekt endlich einmal das Theoretische, das wir im Studium lernen, auf ein praktisches Beispiel anwenden konnten."

Dass Studierende einen guten Schutz im Ausland für besonders wichtig halten, ist nur eine der zahlreichen Erkenntnisse der Rostocker. Nach der Präsentation ihrer zentralen Ergebnisse vor der Jury war Wilfried Ziemer, Leiter Marketing und Vertrieb der TK, voll des Lobes: "Damit liegen uns jetzt hochinteressante Untersuchungsergebnisse vor, die wir für die Präzisierung der studentischen Versicherungsangebote nutzen können".

Die feierliche Preisverleihung fand in der Hauptverwaltung der TK in Hamburg statt (Foto: Public Address)Die feierliche Preisverleihung fand in der Hauptverwaltung der TK in Hamburg statt (Foto: Public Address)

Überreicht wurde der Preis von Ziemer und Karl Günter Rammoser, Geschäftsführer von Public Address. Alle Studierenden erhielten zudem eine Urkunde. "Dieses Dokument wird uns bei der späteren Arbeitsuche sehr hilfreich sein", so die übereinstimmende Meinung der Studenten. Von dem Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro wollen die Sieger gemeinsam Essen gehen: "Immerhin haben wir auch alles gemeinsam erarbeitet, das schweißt schon zusammen", so Christin Ehni.

Der Unikosmos-Marketing-Award ist nach Unikosmos, dem Partnerportal der TK für Studierende im Internet, benannt. Der 2006 ins Leben gerufene Award wurde bereits zum siebten Mal verliehen. Gestiftet wird der Preis von Public Address.

[PA]

Links

uni-rostock.de

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung