Unikosmos Marketing Award

Preis für Studenten aus Bremen und Emden

published: 18.02.2011

Günter Rammoser (Public Address Presseagentur), Anneka Ohm, Katrin Schäfer, Prof. Dr. Peter Rose (Hochschule Bremen), Yvonne Nutsch, Prof. Dr. Henning Hummels (Hochschule Emden/Leer), Roderich Vollmer-Rupprecht (Techniker Krankenkasse) (Foto: Public Address) Günter Rammoser (Public Address Presseagentur), Anneka Ohm, Katrin Schäfer, Prof. Dr. Peter Rose (Hochschule Bremen), Yvonne Nutsch, Prof. Dr. Henning Hummels (Hochschule Emden/Leer), Roderich Vollmer-Rupprecht (Techniker Krankenkasse) (Foto: Public Address)

Diesmal gab es zwei erste Plätze: Eine Arbeitsgruppe der Hochschule Emden/Leer und das Team "Creality" der Hochschule Bremen siegten beim Unikosmos Marketing Award im Wintersemester 2010/2011. Den Studierenden wurde der Preis am Donnerstag, 17. Februar, im Hauptgebäude der Techniker Krankenkasse (TK) in Hamburg überreicht.

Das Team "Creality" der Hochschule Bremen: Stephanie zur Jacobsmühlen (29), Anneka Ohm (26), Katrin Schäfer (27), Jonas Schröder (25), Philipp Pohlmann (26) und Nico Wirtz (25) (v.l.) (Foto: Public Address)Das Team "Creality" der Hochschule Bremen: Stephanie zur Jacobsmühlen (29), Anneka Ohm (26), Katrin Schäfer (27), Jonas Schröder (25), Philipp Pohlmann (26) und Nico Wirtz (25) (v.l.) (Foto: Public Address)

Kampagne zur Sozialwahl 2011

Die Hanseaten hatten eine Kampagne zur Sozialwahl 2011 entwickelt. Mit dem Claim "Unsexy? Beurteile selbst!" und einem auffälligen pinkfarbenen Design wollten sie als Werbeagentur "Creality" die Aufmerksamkeit der Zielgruppe Studenten wecken. Anneka Ohm, Katrin Schäfer, Stephanie zur Jacobsmühlen, Nico Wirtz, Philipp Pohlmann und Jonas Schröder überzeugten die Jury mit ihrer originellen Idee, der konsequenten Umsetzung und der dynamischen Präsentation. Roderich Vollmer-Rupprecht, Fachbereichsleiter Werbung, Internet, Redaktion bei der Techniker Krankenkasse, und Karl Günter Rammoser, Geschäftsführer der Public Address Presseagentur, überreichten der Arbeitsgruppe die Auszeichnung.

Studie zum Vertrieb an Hochschulen

Die Gewinnergruppe der Hochschule Emden/Leer: Lilia Scheck (25), Christian Diefenbach (26) und Yvonne Nutsch (27) (v.l.) (Foto: Public Address)Die Gewinnergruppe der Hochschule Emden/Leer: Lilia Scheck (25), Christian Diefenbach (26) und Yvonne Nutsch (27) (v.l.) (Foto: Public Address)

Als genau so gut bewertete die Findungskommission die Leistung von Yvonne Nutsch, Lilia Scheck und Christian Diefenbach. Die Studierenden der Hochschule Emden/Leer punkteten mit ihrer Studie zum Thema "Bewertung und Analyse des operativen Vertriebs bei der TK an der Hochschule Emden". Basierend auf einer Studentenbefragung und einer Benchmarkanalyse sprachen die Drei konkrete Empfehlungen aus, wie der Vertrieb der TK über Kontaktaufnahme vor Ort, die Ansprache von Erstsemestlern, Absolventen und Austauschstudenten sowie durch Engagement in der Projektwoche möglichst viele Studenten als Neukunden gewinnen kann. Beide Studierendengruppen freuten sich über ihren mit 1200 Euro dotierten ersten Platz.

Zweiter Platz

Vor einem Publikum aus Fachleuten, Professoren und Studenten hatten zuvor zwei weitere Gruppen ihre Arbeiten vorgetragen. Das Team "Freigeist" der Hochschule Bremen stellte eine selbst entwickelte Promotionkampagne zur Sozialwahl 2011 vor. Die Bremer empfahlen, unter dem Moto "Ich kenne was, was Du nicht kennst…" einen Gratis-Kaffeeausschank in den Mensen deutscher Hochschulen einzurichten, bei dem ein geschultes Promotionteam über die Sozialwahlen informieren sollte. Eine weitere Arbeitsgruppe der Hochschule Emden/Leer hatte sich Gedanken über eine "Kooperation der Hochschule Emden/Leer mit der TK" gemacht. Sie wies unter anderem auf Möglichkeiten des Sponsorings von Ruderkursen und Kanuworkshops sowie auf die Zusammenarbeit bei der Gestaltung einer neuen Homepage für den Hochschulsport der Hochschule Emden/Leer hin. Beide Mannschaften landeten auf dem mit jeweils 300 Euro dotierten zweiten Platz.

Der Unikosmos Marketing Award wurde bereits zum elften Mal vergeben. Die Presseagentur Public Address stiftet den üblicherweise mit bis zu 2500 Euro dotierten Preis, der nach Unikosmos, dem Studierendenportal im Internet, benannt ist. Die TK und Public Address zeichnen mit dem Award hervorragende Leistungen junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus.

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Köchin, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.

Mehr

Kürbissuppe mit Cranberrys
5:1 gegen Aserbaidschan
"Kingsman: The Golden Circle"

Links

Fachhochschule Bremen
Fachhochschule Emden-Leer
www.tk.de

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung