Nadja Mink machte beim Unikosmos Marketing Award für das Wintersemester 2011/2012 den ersten Platz (Foto: Public Address)Mach den Unikosmos-Wissenscheck! (Grafik: Public Address)Mach den Unikosmos-Wissenscheck! (Grafik: Public Address)Das Wissenschaftliche Institut der TK für Nutzen und Effizienz im Gesundheitswesen (WINEG) veranstaltet im September eine Woche Summer School in Hamburg (Foto: shutterstock.com/Bildagentur Zoonar GmbH)Mach den Unikosmos-Wissenscheck (Grafik: Public Address)Mach den Unikosmos-Wissenscheck! (Grafik: Public Address)Mach den Unikosmos-Wissenscheck! (Grafik: Public Address)

Unikosmos Marketing Award

Preis für Studie zu "Frauen & Karriere"

published: 14.06.2012

William Riegger, Nadja Mink, Simon Pfleging und Gerrit Hillebrecht (v.l.) gewannen den Unikosmos Marketing Award für das Wintersemester 2011/2012 (Foto: Public Address) William Riegger, Nadja Mink, Simon Pfleging und Gerrit Hillebrecht (v.l.) gewannen den Unikosmos Marketing Award für das Wintersemester 2011/2012 (Foto: Public Address)

Der erste Preis beim Unikosmos Marketing Award für das Wintersemester 2011/2012 geht an Nadja Mink aus Buchholz. Die Wirtschaftspsychologie-Absolventin der Hochschule Fresenius in Hamburg wurde für ihre Bachelor-Arbeit "Frauen & Karriere: Motive, Werte und Persönlichkeit von Frauen mit und ohne Führungswunsch" ausgezeichnet. "Ich bin auf das Thema gekommen, weil ich gegen Ende meines Studiums selber gerade in der Situation war, darüber nachzudenken, wie ich Karriere sehe und welche Motive ich habe", sagte die 25-Jährige. "Auch die öffentliche Diskussion über die Frauenquote hat dazu geführt, dass ich das Thema interessant fand."

Mink erhielt den Preis am 13. Juni im Hauptgebäude der Techniker Krankenkasse (TK) in Hamburg aus den Händen von Roderich Vollmer-Rupprecht, Leiter des Fachbereichs Werbung, Internet und Redaktion der Techniker Krankenkasse, und Karl Günter Rammoser, Geschäftsführer der Presseagentur Public Address. "Frau Minks Arbeit zeichnete sich durch wissenschaftliche Tiefe aus und durch Ergebnisse, die Unternehmen verwerten können", begründete Vollmer-Rupprecht die Entscheidung der Jury.

Der Unikosmos Marketing Award Wintersemester 2011/2012 Die Techniker Krankenkasse und Unikosmos haben den 13. Unikosmos Marketing Award vergeben. Dabei werden Studenten für besonders gelungene Abschlussarbeiten ausgezeichent. Der Unikosmos Marketing Award Wintersemester 2011/2012

Unikosmos Marketing Award WS 2011/2012


Zwei zweite Plätze

Den zweiten Platz teilten sich Simon Pfleging und das Duo Gerrit Hillebrecht und William Riegger. "Alle drei Teams haben oben mitgespielt. Sie haben uns die Entscheidung nicht einfach gemacht", betonte Vollmer-Rupprecht. "Besonders beeindruckt haben uns die gelungene Form der Präsentation und die Darstellung auf Powerpoint." Pfleging hatte zum Thema "Emotionale Erschöpfung: Studenten nach dem Bologna Prozess - Die Rolle persönlicher Copingstrategien und veränderter Rahmenbedingungen im neuen Studiensystem" geforscht. Sein Ergebnis, nachdem er 1693 Fragebogen auswertete: Die Studierenden, die ins Bachelor/Master-System eingebunden sind, leiden deutlich stärker unter emotionaler Erschöpfung als diejenigen, die nach der alten Studienordnung lernen. Die Bachelor-Arbeit des Wirtschaftspsychologie-Absolventen hatte Prof. Dr. Claudia Gerhardt von der Hochschule Fresenius in Hamburg betreut.

Unikosmos Marketing Award WS 2011/2012 (11 Bilder)

Unikosmos Marketing Award WS 2011/2012
Unikosmos Marketing Award WS 2011/2012
Unikosmos Marketing Award WS 2011/2012
Unikosmos Marketing Award WS 2011/2012


Nadja Mink freute sich über den ersten Preis beim Unikosmos Marketing Award (Foto: Public Address)Nadja Mink freute sich über den ersten Preis beim Unikosmos Marketing Award (Foto: Public Address)

Hillebrecht und Rieggers Vortrag beschäftigte sich mit "Mobile Marketing als Wettbewerbsvorteil". In der "Ergänzung der Marketing-Instrumente durch Erschließung der Mobile Marketing Segmente" untertitelten Studie stellten die 24 und 26 Jahre alten Absolventen fest, dass sich der Markt für Mobile Marketing durch die zunehmende Verbreitung von Smartphones in Deutschland stark entwickelt habe, die Unternehmen aber noch nicht entsprechend darauf reagiert hätten. Prof. Dr. Yorck von Borcke von der Hochschule Fresenius in Hamburg hatte die Bachelor-Arbeit aus dem Fachbereich Wirtschaft und Medien betreut.

"Angenehme Atmosphäre"

"Ich war etwas aufgeregt, aber es war alles sehr schön", so beschrieb die Siegerin Nadja Mink ihre Gefühle während der Veranstaltung. "Es war eine sehr angenehme Atmosphäre, auch zwischen uns Präsentatoren". Ausdrücklich bedankte sie sich bei Unikosmos und der TK für die Gelegenheit, ihre Bachelor-Thesis vorzustellen, die Prof. Dr. Claudia Gerhardt von der Hochschule Fresenius in Hamburg betreut hatte. Mink freute sich auch über das Preisgeld: "Ich ziehe gerade zuhause aus und mit meinem Freund zusammen", erzählte sie. "Da brauche ich viele Dinge für die Wohnung und muss auch eine Courtage bezahlen. Das Geld ist da sicher gut angelegt!"

Der 13. Unikosmos Marketing Award

Der Unikosmos Marketing Award wurde bereits zum 13. Mal verliehen. Die Presseagentur Public Address stiftet den mit bis zu 2500 Euro dotierten Preis. Er ist nach Unikosmos benannt, dem Studierendenportal im Internet. Die TK und Public Address zeichnen mit dem Award hervorragende Leistungen junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus.

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Köchin, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.

Mehr

Rhabarber-Muffins mit Haselnüssen
Gegrillter grüner Spargel mit Halloumi
Kein Double für die Bayern

Links

www.tk.de
Hochschule Fresenius in Hamburg

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung